Göttin steh uns bei! Precht und Welzer schreiben ein Buch zusammen

Ausgerechnet diese zwei rigorosen Rundumleuchten des öffentlichen Diskurses!

Schon Ende September soll die neue Offenbarung das Licht der Welt erblicken. Skeptisch geworden, weil nicht die gesamte Nation bei ihren Worten jedesmal in Jubelstürme ausbricht und es auch nur sehr selten Konfettiregen gibt, haben sie den Schuldigen für diesen grausamen Missstand ausfindig machen können:

Es sind – natürlich – „die Medien“.

Was knallharte Analytiker unter den Rechtsradikalen bereits seit Jahren wissen – Lügenpresse!!!! – jetzt findet es endlich seinen Weg über das große Hufeisen hinweg, geradewegs quergedacht hinein in den Mainstream, der ja gar keiner ist, weil … hach, es ist alles so schwierig.

Und „die Medien“ vereinfachen so brutal.

TAZ oder FAZ – gar kein Unterschied mehr. Kennste eine, kennste alle. Niemand schreibt (mehr), wie „es“ wirklich ist. Aber was ist „es“ eigentlich? Welzer und Precht wissen da bestimmt Antworten.

Zum Beispiel jetzt wieder im „Ukraine-Krieg“. Da bekommt man teilweise fast den Eindruck, Russland hätte jetzt irgendwas falsch gemacht oder so. Total einseitig.

Doch Rettung naht – September ist ja nicht mehr weit. Und es sind sicher nur noch 12 offene Briefe bis dahin, in denen der Ukraine in zunehmend dringlichem Ton klargemacht werden wird, warum sie es mit diesem überdrehten Überlebenswillen jetzt aber mal nicht so übertreiben soll – ganz im Sinne des „demokratischen Ringens um die beste Lösung“ versteht sich.

Also die beste Lösung für „uns“. Das ist klar.

„O Jahrhundert! O Wissenschaften: Es ist eine Lust, zu leben.“

Link zur Verlagsankündigung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s