Aurelian

Aurelian (Antike Gestalten, Teil 5)

Das Römische Kaiserreich als Provisorium Das römische Kaiserreich war ein Provisorium; allerdings eines, welches ziemlich genau 500 Jahre, vom Machtantritt des Augustus 27 v. Chr. bis zur Absetzung des letzten weströmischen Kaisers Romulus Augustulus im Jahre 476, Bestand hatte. Ein Provisorium war es deshalb, weil die Republik am Ende des langen Bürgerkriegs, der mit der Ermordung Julius Cäsars im Jahre 44 v. Chr. in seine … Aurelian (Antike Gestalten, Teil 5) weiterlesen

Unbenannt

Alkibiades (Antike Gestalten, Teil 4)

Der Peloponnesische Krieg Es ist die Zeit des Peloponnesischen Krieges, jener Auseinandersetzung zwischen Athen und Sparta, die das Ende des klassischen Griechenland einläutete und deren Abläufe uns heute, fast 2.500 Jahre später, so seltsam vertraut vorkommen. Bereits der klassische Historiker des Krieges, der Zeitgenosse Thukydides, unterschied zwischen den unmittelbaren Ursachen und den machtpolitischen Hintergründen: Da gab es Bündniskonstellationen, Beistandspakte und Stellvertreterkriege, da gab es Handelsembargos, … Alkibiades (Antike Gestalten, Teil 4) weiterlesen

72004892

Die drei momentanen Denkfehler der SPD

Die Lage der SPD ist dieser Tage mal wieder ernst: Nach wie vor hat sich kein Alternativkanzlerkandidat zu Sigmar Gabriel aus der Deckung gewagt. Bei den Landtagswahlen in Berlin und vor allem in Mecklenburg-Vorpommern droht ein Desaster. Die Partei kommt in den Umfragen auf Bundesebene einfach nicht vom Fleck. Festbetoniert im unteren 20%-Keller, sterben die Mitglieder langsam weg, nehmen die Austritte zu und verkommen die … Die drei momentanen Denkfehler der SPD weiterlesen

Forum_Romanum_Rom

Wie die Frösche beim Erhitzen – geht der Westen unter?

Jeder kennt die Geschichte vom Frosch, der im lauwarmen Wasser sitzt und sich auch bei langsamer Erhitzung nicht vom Fleck bewegt ­– bis es schließlich zu spät ist. Er bemerkt die langsame Veränderung der Temperatur nicht, und verkennt die drohende Gefahr. Wenn man den Frosch betrachtet, könnte man meinen, alles sei in Ordnung. Und doch ist es, bildlich gesprochen, fünf vor zwölf. Biologen zufolge ist … Wie die Frösche beim Erhitzen – geht der Westen unter? weiterlesen

51eOXtXp18L._SX300_BO1,204,203,200_

Was die alten Griechen lehren (Rezension)

Das klassische Griechenland – Wiege der abendländischen Kultur: Hier fochten die vereinten Hellenen den heldenhaften Abwehrkampf gegen die Unterdrückung der Perser, hier wurde die Freiheit gegen die Despotie verteidigt und hier wurde die fortschrittlichste aller Staatsformen, die Demokratie, entwickelt. So in etwa lernten es seit jeher abendländische Schüler über die Zeit des 5. und 4. Jahrhunderts vor Christus. Wesentliche Quellen waren hierbei die durchaus parteiischen Historiker Herodot und … Was die alten Griechen lehren (Rezension) weiterlesen

Aelia_Galla_Placidia-3 Kopie

Galla Placidia (Antike Gestalten, Teil 3)

Das römische Reich in der Spätantike Selbst für Fans der erfolgreichen TV-Serie Game of Thrones mit ihren verwobenen Handlungssträngen stellt das bewegte Leben der römischen Kaiserin Galla Placidia eine echte Herausforderung dar. Derart viele, geradezu unwahrscheinliche Schicksalsschläge und dramatische Wendungen kann man sich gar nicht ausdenken. Sie war Enkelin, Tochter, (Halb-)Schwester, Ehefrau und Mutter von Kaisern, Gemahlin eines gotischen Anführers und zuletzt faktische Regentin des … Galla Placidia (Antike Gestalten, Teil 3) weiterlesen

Progress_of_America,_by_Domenico_Tojetti

Lob der Gegenwart

„Früher war alles besser“ – diese Haltung scheint den meisten Menschen geradezu eingebrannt zu sein. Vielleicht ist es ein „Archetyp“ im Sinne C. G. Jungs, eine ewige Reminiszenz an die Zeit, in der wir als Menschen noch nicht „im Schweiße unseres Angesichts unser Brot verdienen“ mussten, sondern als Jäger und Sammler zumeist auf der faulen Haut liegen konnten. Schon für Platon stand fest, dass seine … Lob der Gegenwart weiterlesen